Höngger.ch

16°C15°C am 16. August 2018
Vereine

100 Jahre jung – und davon 54 im Männerchor

12. Juli 2017 von

Foto: Fredy Haffner

Jubilar Sämi Rähmi neben Dirigentin Katja Baumann inmitten seiner Sängerfreunde.

Von

Online seit
12. Juli 2017

Printausgabe vom
13. Juli 2017
Beitrag bewerten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Loading...

Just an seinem 100. Geburtstag, am Freitag, 23. Juni, wurde Sämi Rähmi gross gefeiert: von seiner Familie und Nachbarn, Gratulanten aus dem Quartier und vor allem vom Männerchor Höngg, in dem er von 1958 bis 2012 als Bariton mitsang.

Das Transparent am Haus an der Segantinistrasse war unüberseh- und die Stimmen des Männerchors (MCH) unüberhörbar an besagtem Freitag in Höngg, als Sämi Rähmis Lieblingsstück, «La Montanara», angestimmt wurde. 54 Jahre lang hatte der so Gefeierte als Bariton im MCH mitgesungen. Organisiert hatten das «kleine» Fest seine beiden Kinder, und der Einladung waren alle gefolgt: Familie, Nachbarn und Freunde, der beinahe vollzählige Männerchor unter der Leitung von Katja Baumann, die beiden letzten Präsidenten Christian Schmidt und Luiz Alvez da Silva. Vreni Wyss übergab im Namen des Quartiervereins und des Frauenvereins Höngg Blumen und auch Theres Berka, Vertreterin der Stadt Zürich, übergab Blumen und las einen Brief von Stadtpräsidentin Corine Mauch vor. Pfarrer Martin Günthardt, hielt eine persönliche Ansprache. Er besuche den Jubilar regelmässig und sei immer wieder beeindruckt, von dessen geistiger Fitness und seinen spannenden Fragen, die er jeweils mit ihm erläutere. Fast täglich steht Sämi Rähmi, der einst Tapezierer/Dekorateur lernte, auch noch in seinem Atelier gleich in der Siedlung und malt – nebst dem Singen eine weitere grosse Leidenschaft von ihm. Heute aber ruhten die Pinsel, und sichtlich gerührt nahm das Geburtstagskind alle Gratulationen entgegen und fühlte sich, zum 100. Mal, wohl an seinem Geburtstag. Da bleibt nur zu wünschen: Es mögen noch weitere folgen, zu denen der MCH wieder zu den Liederbüchern greifen darf. 

Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar.


500